Ziele


Wichtigstes Ziel des Vereins ist die Sicherung der hausärztlichen
Tätigkeit als zentraler Bestandteil der ambulanten Grundversorgung.

Diesem Ziel dienen unter anderem folgende Aktivitäten:

  • Die Einrichtung einer Bereitschaftspraxis („Notfallpraxis Erlangen"). Diese Praxis wurde 1997 von Vereinsmitgliedern ohne  öffentliche   Förderung in Eigenregie errichtet und ist  beispielgebend für ganz  Bayern. Sie ist mittlerweile  fester Bestandteil der medizinischen  Versorgung in der Region zu den Notdienstzeiten.
  • Die Gründung des „Hausärztekollegs", einer Einrichtung,  die  Schulungen für Patienten, Praxispersonal und Fortbildungen  für Ärzte durchführt. Das Kolleg arbeitet dabei eng  mit dem  Ärztlichen Kreisverband, der Universität Erlangen-Nürnberg   und dem Bayerischen Hausärzteverband zusammen.
  • Der Aufbau eines Praxisnetzes, „Erlanger Gesundheitsnetz",   zur Optimierung der ärztlichen Zusammenarbeit in der Region   Erlangen und der Qualitätsverbesserung in der Patientenversorgung."
  • Gründung der Palliavita gemeinnützige GmbH zur Sicherstellung   der spezialisierten ambulanten palliativmedizinischen Versorgung  (SAPV) in Zusammenarbeit mit dem  Hospizverein Erlangen.  Zahlreiche Hausärzte haben sich seit Jahren auf dem Gebiet der   Palliativmedizin weitergebildet. Ebenfalls seit Jahren arbeitet   die Hausärzteschaft Erlangen und  Umgebung eng mit dem   Hospizverein und dem stationäre Hospiz zusammen.   Der Erhaltung und  Vertiefung dieser kontinuierlich gewachsenen  Arbeit dient die Gründung der Palliavita gGmbH.

Hausärzte Erlangen und Umgebung e.V.